schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  
     
   


12 Volt Anlage??



erni versteckt
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 87
Dabei seit: 06 / 2008
Wohnwagen:
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: 12 Volt Anlage??  -  Gepostet: 07.05.2013 - 21:07 Uhr  -  
Hallo Claudio,
Zitat geschrieben von hoehnec

Ich danke dir für deine ausführliche Beschreibung bzw. Erklärung leider bin ich nicht vom Fach und kann das so nicht umsetzen was denkst du kosten die Teile und was habe ich nach diesem Umbau für Funktionen bzw Vorteile.
Ggf. frage ich mal einen befreundeten Elektriker.

lass dich von deinem Freund beraten. Sicherlich hat dieser noch verwertbare Teile rumliegen.
Die Materialkosten unter Zuhilfenahme von Freund und ebay sollten sich im Rahmen halten.
a) 230V-Verteilung
- Sicherungskasten 1-reihig mit 8-12 TE für ca. 15-20,-€
- RCD (16A, 30mA) und 4-6 Leitungsschutzschalter ca. 15,-€, da beim CP-Anschluss die Lage vom Leiter und Null nicht definiert sind, würde ich 2-polige Sicherungen empfehlen.
- weiße Litzenkabel mit 1,5mm²

b) 12V-Verteilung
- Hauptsicherung / KFZ-Sicherungshalter 2,-€
- Batteriewächter ca. 16,-€ / Solarregler ab ca. 30,-€
- Sicherungshalter mit LED-Anzeige ca. 15,-€
- schwarze Litzenkabel mit 1,5 bzw. 2,5mm²
- elektronisches Ladegerät ab ca. 20,-€
- Voltmeter ca. 5,-€

Die unterschiedlichen Kabelfarben würde ich nehmen, um jederzeit eindeutig unterscheiden zu können.

Viel Spaß beim Basteln lassen!
Gruß Erni

Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby".
nach unten nach oben

Bedankomat




Die folgenden Benutzer haben sich für dieses Topic bedankt:
Bisher hat sich niemand bedankt.

heinzelmo offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Niedersachsen/Bayern
Alter: 68
Beiträge: 1560
Dabei seit: 01 / 2008
Wohnwagen:
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: 12 Volt Anlage??  -  Gepostet: 08.05.2013 - 20:48 Uhr  -  
Man kann natürlich auch ein wenig übertreiben, ich glaube es langt 1 FI und eine 2 polige Sicherung mit 10 Ampere. Bei der Niederspannungsseite ( 12 Volt ) ist es schon gut wenn verschiedene Stromkreise extra abgesichert sind. Ob jetzt ein Batteriewächter gebraucht wird ist eine Glaubensfrage, ich komme schon immer ohne aus. Batterie würde ich je nach Bedarf 50 bis 88 Ah empfehlen.Wenn nur kurz das Nachtlicht und ab und an die Wasserversorgung gebraucht wird langen 50 AH leicht aus. Batterieladegerät gebe ich Erni von der leistung her recht,wobei ich jetzt eher zum CTEK tendieren würde ( ist allerdings um einiges teurer),frag mal Dschamba der hatte auch erst ein billiges, drin ich empfehle aber noch einen Batteryguard welcher die Spannung zum Kühlschrank erst durchschaltet wenn diese über 13,5 Volt steigt.
Du siehst es ist alles ganz einfach wenn man weiß wie es geht, weiteres gern per PN
Grüße vom Heinzelmo
nach unten nach oben
GUDA offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 39
Beiträge: 2
Dabei seit: 07 / 2017
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Hallo zusamme - und 220V & 12V  -  Gepostet: 23.07.2017 - 09:38 Uhr  -  
Hallo Zusammen,
ich bin neu hier - da ich seit drei Monaten stolzer Besitzer eines ci Wilk de Luxe bin - 24 Jahre jung.
Beim stöbern bin ich auf viele interessante und hilfreiche Beiträge gestoßen - vielen Dank dafür!

Beim einrichten und probieren meines WW ist mir aufgefallen, dass ich genau den gleichen Fall, wie unten von Dschamba beschrieben, habe.
In der Betriebsanleitung steht, dass der WW mit einer 'kompletten Batterie- und Netzstromanlage ausgerüstet ist'...

@Dschamba- Kannst du mir sagen, wo ich den Umformer bzw. das Trennrelais finden kann? Ich habe neben dem Kühlschrank in einem Schrank einen Kasten gefunden, bei dem ein Kabel mit 220V und eines mit 12V angeschlossen ist. Ist das der Umformer? - habe leider kein Foto parat.

Vielen Dank vorab

Grüße

Zitat geschrieben von Dschamba

Wenn ich das richtig verstehe, funktionieren deine 12V Verbraucher nur wenn der PKW Dauerstrom liefert wenn der Wohnwagen am 230 Volt Netz angeschlossen ist dann funktionieren die 12 V Verbraucher nicht.
Wenn das so ist, dann hast du keinen Umformer oder der Umformer ist defekt, vielleicht ist auch das Trennrelais zwischen dem Umformer und den 12V PKW Dauerstrom hängen geblieben.
Viele Grüße
GUDA
nach unten nach oben
Dschamba offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  FFB
Alter: 57
Beiträge: 4618
Dabei seit: 01 / 2008
Wohnwagen: Carado T448
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: 12 Volt Anlage??  -  Gepostet: 23.07.2017 - 12:17 Uhr  -  
hallo GUDA,

kannst du mal ein Bild einstellen, wie der von dir gefundene Kasten aussieht?
Bei mir im TEC Bj, 2002 hat der der Umformer so ausgesehen
viele Grüße
Herbert



unterwegs mit CARADO T448
Wenn immer der Klügere nachgibt, dann wird irgendwann die Welt nur noch von Dummen regiert!
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 23.07.2017 - 12:18 Uhr von Dschamba.
nach unten nach oben
Der_Hammer offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: GERMANY  Lünen
Alter: 50
Beiträge: 47
Dabei seit: 04 / 2017
Wohnwagen: CARAVELAIR Bamba Plus 400 KE
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: 12 Volt Anlage??  -  Gepostet: 23.07.2017 - 12:20 Uhr  -  
Moin Guda,

der Umformer sitzt meistens in der Nähe der CEE-Außensteckdose. Das ist dann meist ein grauer Kasten, der im großen Kleiderschrank sitzt.
Dort befindet sich dann in der Regel auch ein 2-poliger Sicherungsautomat. Wenn Du den irgendwann mal ersetzen möchtest, achte darauf, dass der Neue wirklich 2-polig schaltet.
Lebenswichtig, denn wenn Du den WW über eine Schukosteckdose versorgst, weißt Du nicht, wie rum der Stecker rein muss, damit ein normaler 1-poliger Automat auch wirklich die Phase abschaltet.

Noch ein Hinweis. Solltest Du auf LED-Beleuchtung umstellen wollen, kannst musst Du schauen, ob die LEDs mit 12V Wechselspannung (!) klar kommen.
Die Gleichrichter der Netzteile (Umformer) waren damals noch nicht so stark. Die reichten so gerade für die Wasserpumpe - einer Glühlampe ist es egal, ob sich die Stromrichtung immer ändert. ;-)

Gruß
Thomas
nach unten nach oben
GUDA offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter: 39
Beiträge: 2
Dabei seit: 07 / 2017
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: 12 Volt Anlage??  -  Gepostet: 23.07.2017 - 23:03 Uhr  -  
Hallo Herbert und Thomas
Vielen Dank, für die zeitnahen Antworten.
Viele Grüße
GUDA
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 14.11.2019 - 18:44