schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  
     
   


Wohnwagen Winterfest machen



Baas offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter: 54
Beiträge: 45
Dabei seit: 09 / 2017
Wohnwagen: Tabbert 545 / LMC 430
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Wohnwagen Winterfest machen  -  Gepostet: 08.10.2017 - 18:55 Uhr  -  
Nabend Wohnwagenfreunde

Wie handhabt ihr das mit dem "einmotten" eurer Wohnwagen über den Winter ? Ideal wäre natürlich das abstellen in einer Halle bzw. unter einer Überdachung.
Ich habe es mit unserem Reisewohnwagen bis dato so geregelt : Fahrbereifung m. Felgen ab und einen alten Kompl.-Satz drauf, Wasser kompl. entleeren und Pumpen raushängen , Toilettencasette reinigen und im Keller deponieren , Gasflasche eben so . Sämtliche Dichtgummis mit Talkum vorbehandeln. Leider habe ich keine überdachte Unterstellmöglichkeit so das ich eine stabile Plane 3x5 Meter zum abdecken der Dachfläche nutze.

Über Tips von euch würde ich mich freuen!




Gruß Micha aus Duisburg
*Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung*
nach unten nach oben

Bedankomat




Die folgenden Benutzer haben sich für dieses Topic bedankt:
Bisher hat sich niemand bedankt.

alis offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Pungscht :) DA
Alter: 45
Beiträge: 18
Dabei seit: 02 / 2016
Wohnwagen: Fendt Saphir 550TFK 2012
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Wohnwagen Winterfest machen  -  Gepostet: 08.10.2017 - 19:37 Uhr  -  
Hallo Micha,

wir lassen die Reifen drauf. Ist seit 5 Jahren kein Problem.

Dann lassen wir alle Flüssigkeiten ab, aber Pumpen bleiben eingebaut.

Alle Lebensmittel und alles was flüssig ist kommt raus. Die Therme nicht vergessen.
Wir lassen alle Wasserhähne und die Ventile der Therme den ganzen Winter offen.

Polster werden aufgestellt und sämtliche Klappen und Schranktüren aufgestellt. Kühlschrank nicht vergessen.

Toilettenkasette kommt auch in den Keller. Gasflaschen drehe ich zu und lasse sie im Wagen.

Die Dichtungen behandel ich mit Silikonspray und die Schlösser mit harzfreiem Öl.

Dann wasche ich den Wagen gründlich, wachse ihn ein und dann packe ich ihn in diese Wohnwagenhülle .

https://www.amazon.de/Maypole-...B002MVHS6E





Gruss Ali.
Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos

Unterwegs mit: VW T5 Panamericana--Fendt Saphir 550TFK
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 08.10.2017 - 19:42 Uhr von alis.
nach unten nach oben
Mike offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 783
Dabei seit: 02 / 2008
Wohnwagen:
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Wohnwagen Winterfest machen  -  Gepostet: 09.10.2017 - 17:24 Uhr  -  
Bei mir wird natürlich der Wassertank incl. Therme geleert. Das mache ich immer auf dem letzten AB-Parkplatz vor zu Hause. Dazu einfach die Pumpe stromlos machen (Schalter dazwischen) und die Wasserhähne auf, sowie die Abläufe der Therme öffnen. Bis ich zu Hause bin hat sich so gut wie alles Wasser rausgeschaukelt.
Die WC-Kassette bleibt nach einer gründlichen Reinigung im WoWa wo sie hingehört. Bisschen Fett auf die Dichtung vom Schieber und gut ist. Was soll daran über den Winter kaputt gehen?
Die Fensterdichtungen werden nach jeder Wagenwäsche sowieso mit bisschen Gummipflege eingeschmiert, d.h. da mache ich auch keinerlei Extra-Pflege.
Die Reifen bleiben auch immer drauf. Lediglich der Luftdruck wird von 4,5 auf 4,8 bar erhöht, da man immer irgendwie einen leichten Luftverlust hat. Extra-Reifen gibt es keine. Die Zeiten von Standplatten sind schon längst vorbei. Nach ein paar Metern Fahrt haben sich die Reifen wieder "warmgewalkt" und es ist kein Unterschied zu spüren. Selbst nach einer Standzeit von über einem Jahr habe ich da nichts bemerkt.
Lebensmittel haben wir sowieso nie auf Dauer im WoWa und die paar Gewürze die drin bleiben stehen in einer verschliessbaren Plastikbox. Bis jetzt haben es alle ohne Schaden überlebt.
Die Polster bleiben wo sie sind. Genauso wie die Schrankklappen / Schranktüren zu bleiben. Bis jetzt hat da noch nie etwas gemuffelt oder gar geschimmelt. Wenn man die Zwangsbelüftungen nicht verschliesst passiert da auch nichts da immer für eine kleine Belüftung gesorgt ist.
Das mache ich jetzt seit ca. 15 Jahren so. Zuerst beim 25 Jahre alten Hymer und jetzt auch beim 3 Jahre alten Hobby.
Mir ist da noch nie etwas negatives aufgefallen.
Ich denke da wird teilweise auch bisschen viel Aufwand betrieben und teilweise auch bisschen viel Pank gemacht.
Aber jedem das Seine.

€dit: Abgedeckt wird der WoWa trotz Stellplatz im Freien auch nicht. Schliesslich ist der ja auch für draussen gebaut <_< Ausser das man bisschen mehr zum putzen hat im Frühling :'(
Grüße vom bekennenden "Schön-Wetter-im-Süden-Camper", Michael
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 09.10.2017 - 17:26 Uhr von Mike.
nach unten nach oben
Baas offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter: 54
Beiträge: 45
Dabei seit: 09 / 2017
Wohnwagen: Tabbert 545 / LMC 430
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Wohnwagen Winterfest machen  -  Gepostet: 09.10.2017 - 18:32 Uhr  -  
Nabend

Ich habe mir heute Vormittag bei OBELINK einen "Wohnwagenschutzhülle" für 109 € gekauft und Nachmittags direkt am WW ausprobiert , passt prima und bleibt jetzt auch bis zum Frühjahr drüber denn ich habe den Wagen heut Mittag zum Winterstellplatz gezogen wo er überwintern wird. Alles ist jetzt Winterfest, hoffe ich jedenfalls :D
*Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung*
nach unten nach oben
Dschamba offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  FFB
Alter: 56
Beiträge: 4437
Dabei seit: 01 / 2008
Wohnwagen: Carado T448
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Wohnwagen Winterfest machen  -  Gepostet: 12.10.2017 - 21:37 Uhr  -  
Ich mache mein WoMo nicht winterfest, da wir im Winter auch fahren.
Das einzige was ich mache ist: Winterdiesel tanken, Wasser ablassen, die Leitungen ausblasen und die Senseo kommt raus.
viele Grüße
Herbert



unterwegs mit Touran 2.0 TDI und TEC Tour 540GKCARADO T448
Wenn immer der Klügere nachgibt, dann wird irgendwann die Welt nur noch von Dummen regiert!
nach unten nach oben
Baas offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter: 54
Beiträge: 45
Dabei seit: 09 / 2017
Wohnwagen: Tabbert 545 / LMC 430
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Wohnwagen Winterfest machen  -  Gepostet: 13.10.2017 - 06:00 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Dschamba

Ich mache mein WoMo nicht winterfest, da wir im Winter auch fahren.
Das einzige was ich mache ist: Winterdiesel tanken, Wasser ablassen, die Leitungen ausblasen und die Senseo kommt raus.



;-frag ...die Tankstellen werden doch immer ab ca. Oktober mit "Speziellen Diesel" für die Kalte Jahreszeit beliefert , der Kunde merkt doch die Umstellung garnicht und wird auch nicht extra darauf hingewiesen :D

Früher hat man im Winter immer Benzin zu dem Diesel zugegeben damit es nicht ausflockt , es gibt aber auch noch immer den Irrglauben etwas Vollsynthetisches Zweitaktöl dem Diesel beizumischen wegen Schmierung etc. ;-pfeif ...damit kann man aber auf Dauer mehr zerstören als einem lieb und teuer ist ;hul


Gruß Micha
*Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung*
nach unten nach oben
Mike offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 783
Dabei seit: 02 / 2008
Wohnwagen:
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Wohnwagen Winterfest machen  -  Gepostet: 14.10.2017 - 15:26 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Baas

..........es gibt aber auch noch immer den Irrglauben etwas Vollsynthetisches Zweitaktöl dem Diesel beizumischen wegen Schmierung etc. ;-pfeif ...damit kann man aber auf Dauer mehr zerstören als einem lieb und teuer ist ;hul ........

Da Wiederspreche ich jetzt einfach mal. Es kommt immer stark darauf an um was für einen Motor es sich handelt.
Wenn man z.B. die 10 Jahre alten Pumpe-Düse-Motoren von VW nimmt, da KANN es schon etwas bringen. Darüber gibt es ellenlange Diskussionen in div. Internetforen. Ich fahre seit Jahren immer wieder (ganzjährig - nicht nur im Winter) mit einer Beimischung 2T-Öl in meinem Pumpe-Düse und bei mir hat es definitiv etwas gebracht. Die Verbrennung läuft sauberer ab und der Durchzug ist definitiv besser geworden mit der Zeit. Es hilft aber nichts wenn man das nur 1-2 mal macht. Das muss man schon auf längere Zeit machen um einen Unterschied zu spüren.
Ansonsten stimme ich Dir natürlich zu was den "wWinterdiesel" betrifft. Der Kunde bemerkt es nicht und muss auch nichts spezielles hinzufügen. Aus dem Zeitalter sind wird Gott sei Dank raus.
Wenn ich da zurück denke an meine Zeit mit dem /8er Diesel Benz ............. :'( 8-) :D
Grüße vom bekennenden "Schön-Wetter-im-Süden-Camper", Michael
nach unten nach oben
oti offline
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Wettelsheim
Alter: 55
Beiträge: 3964
Dabei seit: 11 / 2006
Wohnwagen: Hymer Eriba Nova 541 GL BJ: 2017
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Wohnwagen Winterfest machen  -  Gepostet: 14.10.2017 - 15:37 Uhr  -  
Hei Mike,
da kann ich dir nur voll zustimmen. Bei meinem T5 hab ich über ca. 150.000 km Zweitaktöl beigemischt, mit dem von dir beschriebenen Ergebnis.
Gruß Olli

Mercedes V-Klasse 250d 190 PS :D
Hymer Nova 541 GL
Triumph ST Sprint Bj2003 120PS für mich
nach unten nach oben
Jürgen offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  NRW, Rhein-Erft-Kreis (links von Köln)
Alter:
Beiträge: 769
Dabei seit: 12 / 2005
Wohnwagen:
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Wohnwagen Winterfest machen  -  Gepostet: 14.10.2017 - 16:27 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Baas

....es gibt aber auch noch immer den Irrglauben etwas Vollsynthetisches Zweitaktöl dem Diesel beizumischen wegen Schmierung etc. ;-pfeif ...damit kann man aber auf Dauer mehr zerstören als einem lieb und teuer ist ;hul


Gruß Micha


Moin,

dann erkläre uns doch bitte einmal was man mit dem Beimischen von Zeitaktöl ggf. " kaputt machen " kann... 8-)
MfG Jürgen

war zum Treffen in Lüdinghausen 2008
war zum Treffen auf dem Gitzenweiler Hof 2008
war als "Tagesgast" in Winterswijk 2009
nach unten nach oben
Baas offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter: 54
Beiträge: 45
Dabei seit: 09 / 2017
Wohnwagen: Tabbert 545 / LMC 430
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Wohnwagen Winterfest machen  -  Gepostet: 14.10.2017 - 17:41 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Jürgen

Zitat geschrieben von Baas

....es gibt aber auch noch immer den Irrglauben etwas Vollsynthetisches Zweitaktöl dem Diesel beizumischen wegen Schmierung etc. ;-pfeif ...damit kann man aber auf Dauer mehr zerstören als einem lieb und teuer ist ;hul


Gruß Micha


Moin,

dann erkläre uns doch bitte einmal was man mit dem Beimischen von Zeitaktöl ggf. " kaputt machen " kann... 8-)



Bei alten Dieselmotoren kann man 2 Taktöl verwenden , "soll" die Einspritzpumpe schmieren :whistle:

Bei modernen Diesel mit TDI bzw. Common rail System wo extreme Drücke herschen werden die
Injektoren Schaden nehmen ;zwink
*Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung*
nach unten nach oben
Mike offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 783
Dabei seit: 02 / 2008
Wohnwagen:
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Wohnwagen Winterfest machen  -  Gepostet: 14.10.2017 - 19:34 Uhr  -  
Bei Common-Rail könnte es sein, da magst Du Recht haben, aber bei Pumpe-Düse sicher nicht. Eher das Gegenteil ist der Fall. Durch den so sauberen Dieselkraftstoff der bei uns hier verkauft wird, fehlt ein bisschen die Schmierung. Auch die PD-Elemente verkoken nicht so schnell wenn man 2T-Öl beimischt.
Wir haben im Touran-Forum auch schon heftigst darüber diskutiert und es gab mehr "dafür" als "dagegen" Argumente. Auch von einem Motorenaufbereiter / -Instandsetzer hörte man nur Gutes darüber.
Aber das ist, denke ich, auch so eine Glaubensfrage wie die "Long-Life-Ölwechselintervalle". Mein Touri bekommt alles jährlich neu und bei jedem 2.Tanken auch 2T-Öl dazu. Er hat es mir bis jetzt immer gut gedankt.
Aber ich denke wir werden hier ein bisschen OT <_< Vielleicht sollten wir so langsam wieder zurück zum Thema kommen. Wie war das doch gleich?
Ach ja: Wohnwagen winterfest machen.
Grüße vom bekennenden "Schön-Wetter-im-Süden-Camper", Michael
nach unten nach oben
Dschamba offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  FFB
Alter: 56
Beiträge: 4437
Dabei seit: 01 / 2008
Wohnwagen: Carado T448
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Wohnwagen Winterfest machen  -  Gepostet: 14.10.2017 - 21:57 Uhr  -  
Ich frage in der Übergangszeit an der Tankstelle immer ob sie schon Winterdiesel in den Tanks haben, wenn nicht, habe ich zu Hause einen Fließverbesserer für Diesel den ich dann beimische.
viele Grüße
Herbert



unterwegs mit Touran 2.0 TDI und TEC Tour 540GKCARADO T448
Wenn immer der Klügere nachgibt, dann wird irgendwann die Welt nur noch von Dummen regiert!
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 23.01.2018 - 02:48