schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  
     
   


Terasse vom Haus mit Sackmarkise beschatten?



Dosi offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 490
Dabei seit: 06 / 2013
Wohnwagen: Bürstner
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Terasse vom Haus mit Sackmarkise beschatten?  -  Gepostet: 13.10.2019 - 00:21 Uhr  -  
Hallo zusammen,

wir haben uns vor kurzem eine 4m Sackmarkise für unseren WW gekauft und sämtliche Zugänge und Kisten für 5 Personen auf eben diese Nutzung ausgelegt. Ein Vorzelt wird definitiv nicht mehr aufgebaut.

Jetzt haben wir aufgrund dieser Erfahrungen die Idee entwickelt einen Sackmarkise auch auf unserer Terasse zu installieren. Hat das schon jemand gemacht?

Wir haben die Besonderheit, dass unser EG mit Betonmauerwerk und 14cm Styrodur-Dämmung versehen ist und ab dem 1.OG eine hinterlüftete Fassade mit rau gesägtem Holz installiert ist. Für eine richtige Markise müssten wir 1.000 - 1.500 Euro allein in die Hand nehmen um die Montagepunkte entsprechend für die Größe und Gewicht einer 5m Kasetten-Markise (z.B. von Warema) zu installieren. Zusätzlich kommt dann die Markise hinzu.

Daher die Idee eine Kederleiste auf das Holz zu schrauben und eine 5m Thule Omnistor 1200 einzuziehen. Einziger Nachteil wären die Stützfüße im Rasen. Im Moment stehen 2 Schirme. Also so wirklich anders wäre das nicht. Ich werde mir das mal über den Winter überlegen und mich im Frühjahr entscheiden.

Trotzdem würde mich interessieren ob das schon mal jemand gemacht hat bzw. sich Gedanken dazu gemacht und diese evtl. auch wieder verworfen hat.

Gruß Dosi
nach unten nach oben

Bedankomat




Die folgenden Benutzer haben sich für dieses Topic bedankt:
Bisher hat sich niemand bedankt.

oti offline
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Wettelsheim
Alter: 57
Beiträge: 4166
Dabei seit: 11 / 2006
Wohnwagen: Hymer Eriba Nova 541 GL BJ: 2017
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Terasse vom Haus mit Sackmarkise beschatten?  -  Gepostet: 13.10.2019 - 10:08 Uhr  -  
Hallo Thorsten,
gemacht haben wir das noch nicht, ähnliches aber vor Jahren mal angedacht, aber ich sehe das prinzipell als machbar an, wenn du wie du schreibst den Keder auf einer Holzleiste befestigen kannst. Wir haben uns aber damals für eine gebrauchte Kasettenmarkise entschieden, die wir dann mit einem neuen Stofftuch bespannt haben, dieses bekommst du im Internet genau auf Maß angefertigt. Und wir sind mit dieser Lösung sehr zufrieden. Unser Haus hat an der Rückseite auch eine Wärmedämmung, wo ein Bekannter von uns dann die Gewindestifte ins Mauerwerk mit Spezialkleber eingeklebt hat, das hält seit 10 Jahren und Dämmung wurde dadurch nicht beschädigt.
Gruß Olli

Mercedes V-Klasse 250d 190 PS :D
Hymer Nova 541 GL
Triumph ST Sprint Bj2003 120PS für mich
nach unten nach oben
Dosi offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 490
Dabei seit: 06 / 2013
Wohnwagen: Bürstner
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Terasse vom Haus mit Sackmarkise beschatten?  -  Gepostet: 13.10.2019 - 10:22 Uhr  -  
Ja das ist genau mein Problem. Ich kann nur unter der Decke (außen ist ja die hinterlüftete Holzfassade) montieren und damit das mit Gewindestiften einigermaßen hält, muss als Untergrund die "weiche" Dämmung weg und neue hin. Wahrscheinlich die vom Bodenbereich. Die ist ja härter. Dadurch dann auch Verputzen, Streichen usw. Und es würde halt auch echt Kopfhöhe kosten. Wir kommen zwar noch durch, aber optisch würde es gedrückt wirken.

Ich denke es steht und fällt tatsächlich mit der Montage der Kederleiste. Wenn die gut hält und zugänglich ist, dann könnte das echt ne gangbare Variante sein.
nach unten nach oben
vr6-driver offline
Administrator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Pfaffenhofen a.d. Ilm
Alter:
Beiträge: 10526
Dabei seit: 09 / 2005
Wohnwagen: Dethleffs Beduin 460 L
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Terasse vom Haus mit Sackmarkise beschatten?  -  Gepostet: 16.10.2019 - 14:22 Uhr  -  
Eine Sackmarkise habe ich jetzt noch nicht an einem Haus gesehen, aber mal ein Foto von einem Vorzelt. War irgendwo im Internet und das war dafür gedacht, das Vorzelt zu trocknen, wenn es nass abgebaut wurde. Dazu hatte er eine Kederschiene ans Haus gedübelt und das ging wohl problemlos.....

Das Leben ist zu kurz, um schlechte Laune zu haben.....
nach unten nach oben
camperkorni offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Südbaden
Alter: 63
Beiträge: 1821
Dabei seit: 03 / 2008
Wohnwagen: Hobby Excellent 535 UL
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Terasse vom Haus mit Sackmarkise beschatten?  -  Gepostet: 17.10.2019 - 16:42 Uhr  -  
Hallo Dosi,

ich denke, dass die Unterkonstruktion der Holzverschalung des Obergeschosses das zusätzliche Gewicht der Kederleiste und der Omnistore (gute 18 kg) problemlos tragen wird. Die hat je nach Fläche ganz andere Gewichte zu stemmen.

Eine Kurbelmarkise oder gar eine elektrische wären natürlich deutlich "bedienungsfreundlicher". ;4w
Gruß
Hugo

Unterwegs mit Seat Alhambra 7N und Fendt Topas 550 TG am Schwenkhaken
Und endlich auch mal an einem Treffen: Gitz 2009
Dabei beim 1. Oster-Schwarzwald-Treffen Bankenhof 21.-25.4.2011
Schön war's am Bodensee-Herbsttreffen in Salem vom 30.9.-3.10.2011
nach unten nach oben
Hobbypete offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Südbaden
Alter: 32
Beiträge: 381
Dabei seit: 09 / 2008
Wohnwagen: Hobby 560 KMFe exclusive
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Terasse vom Haus mit Sackmarkise beschatten?  -  Gepostet: 24.10.2019 - 11:07 Uhr  -  
Hi, selbe Überlegung hatte ich auch schon.. ☺️
Du solltest dir Gedanken zwecks Sturmsicherung machen, und die Höhe in der du die Kederleiste anbringst ist auch nicht zu vernachlässigen.
Du solltest die Markise jederzeit schnell mal einrollen können.
Ich habe es wieder verworfen, da ich die Markise so hoch montieren müsste, dass ich sie nicht ohne weiteres mal schnell einrollen könnte..
Heutzutage musst du immer mal mit einem schnellem heftigen Gewitter rechnen, und eine große Markise bietet da ziemlich Angriffsfläche, da muss für den Ernstfall auch die kederleiste gut verschraubt sein.

Viel Spaß beim grübeln und basteln
Vorne Mercedes Benz GLK 220 CDI 4 Matic, hinten Hobby 560 KMFe exclusive

Es Reisen: Peter, Clarissa, Laura und Fabienne
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 11.12.2019 - 18:02