schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  
     
   


Dachklimaanlagen



Guestuser
 
Avatar
Betreff: Dachklimaanlagen  -  Gepostet: 28.05.2006 - 21:09 Uhr  -  
Moin,

Wir planen uns eine Dachklimaanlage zuzulegen. Hat jemand diesbezüglich Erfahrung?(Hersteller etc) Es gibt ja nun doch himmelweite Unterschiede, angefangen mit der Kühlleistung, der Stromaufnahme im speziellen die Anlaufstromstärke (wichtig für den Süden!) etc, etc.
Wäre schön was von Euch zu hören,

Gruß, Olli
nach unten nach oben

Bedankomat




Die folgenden Benutzer haben sich für dieses Topic bedankt:
Bisher hat sich niemand bedankt.

Jürgen offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  NRW, Rhein-Erft-Kreis (links von Köln)
Alter:
Beiträge: 802
Dabei seit: 12 / 2005
Wohnwagen: Tabbert VIVALDI 560 E 2,5 , EZ 01/2005
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Dachklimanalage  -  Gepostet: 28.05.2006 - 21:25 Uhr  -  
Hallo Olli,

Ist den Eure Entscheidung für die Dachversion schon endgültig?


Du hast noch zwei Dinge vergessen:

Gewicht und Lautstärke.

Tut Euch selbst den Gefallen und geht mal zu einem Händler einer Caravanfirma, z.B. Fendt und laßt Euch so ein Teil im Betrieb vorführen.
Die Fendt der Diamant Serie ab 2005 / 2006 haben so ein Teil, ich glaube es ist die Dometic, serienmäßig eingebaut.

Ich könnte Dir nur unsere positiven Erfahrungen zu der Truma Frostair mitteilen.
Wir haben die Frostair 2300 im Staukasten, nimmt Platz weg, ist aber bei entsprechendem Einbau incl. der möglichen Schalldämpfer sowohl von der Lautstärke als auch im Wirkungsgrad beim letzten Test in der Zeitung CCC (Camping Cars und Caravan o.so ähnlich) auf Platz 1 gelandet.
Die Anlage gibt es jetzt in einer neuen, leichteren Version bei gleichen Leistungen unter dem Namen Truma Saphir.
Findest Du ggf. sogar bei iiibbääääh.
Der Test war so vor 2 oder 3 Heften kann man aber im Netz recherchieren. Wenn Du nix findest, melde Dich, mein Kumpel hat die Zeitung im Abonnement.
MfG Jürgen

war zum Treffen in Lüdinghausen 2008
war zum Treffen auf dem Gitzenweiler Hof 2008
war als "Tagesgast" in Winterswijk 2009
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: Dachklimaanlagen  -  Gepostet: 28.05.2006 - 21:31 Uhr  -  
Moin Jürgen,

über das Modell habe ich ebenfalls schon nachdedacht, gerade weil so viel gutes drüber berichtet wurde. Eine Frage dazu, ist es richtig, daß separate Kühlschläuche gelegt werden müssen, weil die "normalen" Heizschläuche das nicht wuppen (Feuchtigkeit etc) ?
Als Nachrüstsatz wäre das dann ein nicht zu unterschätzender Aufwand, weil solche Schläuche ja nicht mal eben irgendwo durchgelegt werden können. :?

Gruß, Olli
nach unten nach oben
Jürgen offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  NRW, Rhein-Erft-Kreis (links von Köln)
Alter:
Beiträge: 802
Dabei seit: 12 / 2005
Wohnwagen: Tabbert VIVALDI 560 E 2,5 , EZ 01/2005
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Dachklimaanlagen  -  Gepostet: 28.05.2006 - 21:44 Uhr  -  
Olli,

es ist richtig, das es spezielle Kühlschläuche aus beständigerem Material gibt, die kosten ca. das Dreifache der normalen sind aber wirklich gegen Kondensfeuchtigkeit resistent, die haben wir.
Der Durchmesser ist der gleiche, wie die normalen Trumaventheizungsschläuche und werden teilweise sogar von Händlern verbaut (weil preiswerter).
Das Problem ist, die Frostair hat 3 Ausgänge, Du must also selbst wenn Du Dir da was stricken würdest und die normalen Schläuche der TrumaHeizung mitnutzen würdest, grundsätzlich erstmal Schläuche bis zu den Heizungsschläuchen verlegen.
Wie das Angedachte dann aussieht in Punkte Abzweig oder Rückstau mag ich nicht beurteilen, vorgesehen ist so eine Lösung grundsätzlich nicht.
Auf der Truma Homepage gibt es verschiede Einbauvarianten als PDF Dateien.
Die von Hobby praktizierte "Hausfrauenlösung" (wurde in einem anderen Test so benannt) arbeitet mit einer Kombilösung, Schläuche und fächerformige Ausströmer aus dem dem Bettstaukasten, ist leichter einzubauen. Ist zwar physikalisch nicht ganz in Ordnung, die Kälte sollte von oben nach unten "fallen". Im Test war die Wirkung aber im grünen Bereich.

Schau mal in einen Hobbypospekt oder vor Ort bei einem Hobbyhändler.
MfG Jürgen

war zum Treffen in Lüdinghausen 2008
war zum Treffen auf dem Gitzenweiler Hof 2008
war als "Tagesgast" in Winterswijk 2009
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: Dachklimaanlagen  -  Gepostet: 30.05.2006 - 00:06 Uhr  -  
Jürgen,

ich habe heute mal eine Liste zusammengestellt, was neben dem Grundgerät dazu kommt (Schalldämpfer, Zuluftkanal etc). da hat es mich fast von der Couch gehauen, preistechnisch. Die sogenannten Zubehörteile hauen richtig ins Kontor. Allein der Fächerkanal kostet 98 teuronen. Ich denke, mit allem drum und dran, sind 1600 € schnell zusammen.... das ist dann doch ein wenig dolle... wtu)

Gruß, Olli
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: Dachklimaanlagen  -  Gepostet: 30.05.2006 - 09:56 Uhr  -  
Ich wollt mir dies Jahr evtl. so ein mobiles Klimagerät in den Gang vor's Bett stellen. OK OK.............ist nicht so elegant aber hauptsache ich kann nachts schlafen :wohow:

Tagsüber halten wir uns nur im freien auf. Daher verschieben wir unsere Klimaanlage auf den nächsten Wohnwagen.

Aber das mit den mobilen Geräten aus dem Baumarkt sollte man vielleicht mal in Betracht ziehen zumal die schon ab ca. 300 EUR zu haben sind.

Grüße
Björn
nach unten nach oben
Jürgen offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  NRW, Rhein-Erft-Kreis (links von Köln)
Alter:
Beiträge: 802
Dabei seit: 12 / 2005
Wohnwagen: Tabbert VIVALDI 560 E 2,5 , EZ 01/2005
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Dachklimaanlagen  -  Gepostet: 30.05.2006 - 10:17 Uhr  -  
Hallo Olli,

da hast Du natürlich recht, die Zubehörteile sind bei Truma noch nie im Sonderangebot gewesen, gilt auch für Heizungsteile etc.
Wobei der Kaltluftkanal je nach Einbauvariante natürlich nicht zwingend erforderlich ist, er erleichtert in vielen Fällen jedoch den Einbau enorm und spart auch Platz z.B. im Kleiderschrank.
Auf jeden Fall würde ich zu den Schalldämpfern im Kaltluftschlauch raten, davon braucht man dann 3 Stück a` ca. 30 Euro.
Die sind bei mir senkrecht im Kleiderschrank eingebaut und nehmen sehr viel Platz weg.



Hallo Björn,

die Idee mit so einem mobilen Teil aus dem Baumarkt hatten schon andere. War auch bei mir schon mal so ein Gedanke.
Ist ja auch verlockend bei den Preisen.
Hast Du so ein Teil schon mal im Betrieb gehört, das ist wahnsinnig laut.
Diese Teile fressen außerdem Strom ohne Ende, sie liegen so bei 2000 - 2500 Watt pro Stunde.
Ob Du immer einen Anschluß auf dem Platz mit 10 Ampere hast, glaube ich nicht.
So ein Teil wiegt auch locker 30 Kg und mehr. Wie möchtest Du dann diese Anlage transportieren. Das Teil kannst Du nicht einfach im Caravan stehen lassen während der Fahrt, na gut, einen Bremsvorgang hält die Schrankwand vielleicht aus :o

Aber auch so ein Teil braucht einen Abluftschlauch, und der ist in der Regel 100 mm dick. Du must die bei der Kälteproduktion anfallende Wärme nach außen ableiten, sonst funzt die ganze Mimik nicht.
MfG Jürgen

war zum Treffen in Lüdinghausen 2008
war zum Treffen auf dem Gitzenweiler Hof 2008
war als "Tagesgast" in Winterswijk 2009
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: Dachklimaanlagen  -  Gepostet: 30.05.2006 - 11:34 Uhr  -  
Zitat geschrieben von iXi Driver
Ich wollt mir dies Jahr evtl. so ein mobiles Klimagerät in den Gang vor's Bett stellen. OK OK.............ist nicht so elegant aber hauptsache ich kann nachts schlafen :wohow:

Tagsüber halten wir uns nur im freien auf. Daher verschieben wir unsere Klimaanlage auf den nächsten Wohnwagen.

Aber das mit den mobilen Geräten aus dem Baumarkt sollte man vielleicht mal in Betracht ziehen zumal die schon ab ca. 300 EUR zu haben sind.

Grüße
Björn


da gibts so ein Gesetz, (Ohmsche etc) das ist gnadenlos. Und da die Campingplätze im Süden mit 4 maximal 6 Ampere abgesichert sind, kannst Du das ganze verbrennen. Wenn Du so ein Teil einschaltest machst Du den Gang dunkel.... :-o

Gruß, Olli
nach unten nach oben
Jürgen offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  NRW, Rhein-Erft-Kreis (links von Köln)
Alter:
Beiträge: 802
Dabei seit: 12 / 2005
Wohnwagen: Tabbert VIVALDI 560 E 2,5 , EZ 01/2005
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Dachklimaanlagen  -  Gepostet: 30.05.2006 - 13:30 Uhr  -  
Hallo @ all,

noch was Neues für die Klimaanlagenfans, vielleicht eine Alternative.
Wenn es denn funktioniert, warum nicht?

Allerdings steht in der gesamten Beschreibung nix über den Stromverbrauch.

Könnte vielleicht Stress mit dem Nachbarn geben, wegen des Aussengeräusches? Sie machen nämlich nur Angaben zur Lautstärke des Innenteils.

http://www.movera.com/de/index...amp;lang=1
MfG Jürgen

war zum Treffen in Lüdinghausen 2008
war zum Treffen auf dem Gitzenweiler Hof 2008
war als "Tagesgast" in Winterswijk 2009
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: Dachklimaanlagen  -  Gepostet: 31.05.2006 - 23:28 Uhr  -  
So traurig das ist: der Stromverbrauch ist gewaltig aber mit 10 A kommt man gut hin - 16 A wären besser.

Das Problem sind aber nach meiner erfahrung Vibrationen!

Bei meinem letzten Dienstwagen hatte ich eine Klimaanlage auf dem Dach.
Wenn ich die angeschaltet habe vibrierte die ganze Kiste. Schlafen war praktisch nicht möglich. Und wach bleiben war auch nicht lustig!

Gruss

Karlo
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: Dachklimaanlagen  -  Gepostet: 02.06.2006 - 14:24 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Jürgen
Hallo @ all,

noch was Neues für die Klimaanlagenfans, vielleicht eine Alternative.
Wenn es denn funktioniert, warum nicht?

Allerdings steht in der gesamten Beschreibung nix über den Stromverbrauch.

Könnte vielleicht Stress mit dem Nachbarn geben, wegen des Aussengeräusches? Sie machen nämlich nur Angaben zur Lautstärke des Innenteils.

http://www.movera.com/de/index...amp;lang=1


Moin Jürgen,

das Gerät ist mir auch über den Weg gelaufen. Mein Händler meinte nur , daß ich lieber ein paar teuronen mehr ausgeben soll, besser wäre das.
das Gerät soll von der Kühlleistung nicht so die Wucht sein. für südliche Gefilde muß das Ding dann doch ein wenig mehr Bums haben, sagt er.
Eine Alternative zum Festeinbau wäre das allemal.
Bei Fritz Berger gibts das Teil auch, allerdings unter einer anderen Typ Angabe. In den Techn. Anaben gibts auch was zur Srtomaufnahme / Verbrauch etc.

http://www.fritz-berger.de/gro...103.0.html
Gruß, Olli
nach unten nach oben
Jürgen offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  NRW, Rhein-Erft-Kreis (links von Köln)
Alter:
Beiträge: 802
Dabei seit: 12 / 2005
Wohnwagen: Tabbert VIVALDI 560 E 2,5 , EZ 01/2005
Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Dachklimaanlagen  -  Gepostet: 02.06.2006 - 18:58 Uhr  -  
Hallo Olli,

danke für den Link.

Wenn die Angaben dort aber stimmen, reicht diese " Klimaanlage" ja nur für etwas größere (Achtung Ironie ohne Wertung) Knutschkugeln -;grr .

Demnach ist das Teil

(Zitat) Ausreichend für 10 - 12 m3..

Demnach dürfte der Raum oder auch Caravan gerade mal 3Meter lang sein.
Denn 3 Meter lang, 2 Meter breit und 2 Meter hoch = 12 m3.
Ob das wohl stimmt?
MfG Jürgen

war zum Treffen in Lüdinghausen 2008
war zum Treffen auf dem Gitzenweiler Hof 2008
war als "Tagesgast" in Winterswijk 2009
nach unten nach oben
Stefan offline
Wohnwagenfreund
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter: 55
Beiträge: 4012
Dabei seit: 05 / 2005
Wohnwagen: Hobby 425T
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Dachklimaanlagen  -  Gepostet: 02.06.2006 - 19:06 Uhr  -  
Jetzt kommt Stefan der von sowas überhaupt keine Ahnung hat :sad:

Die meisten Wohnwagen, so denke ich besitzen doch einen Schlafraum den man per Schiebetür zumachen kann. Bringt man diese mobile Klimaanlage im Schlafabteil an sollte es doch eigentlich funktionieren. Stellt sich dann allerdings noch die Frage mit der Geräuschentwicklung.

Gruß,
Stefan
nach unten nach oben
Guestuser
 
Avatar
Betreff: Re: Dachklimaanlagen  -  Gepostet: 02.06.2006 - 19:58 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Stefan
Jetzt kommt Stefan der von sowas überhaupt keine Ahnung hat :sad:

Die meisten Wohnwagen, so denke ich besitzen doch einen Schlafraum den man per Schiebetür zumachen kann. Bringt man diese mobile Klimaanlage im Schlafabteil an sollte es doch eigentlich funktionieren. Stellt sich dann allerdings noch die Frage mit der Geräuschentwicklung.

Gruß,
Stefan


Auch da muß ich passen, wir haben einen Vorhang gewählt, wegen des Gewichts. :???: . Ich denke, das Teil kann man unter der Rubrik: "Laß mal gut sein" abhaken. :-o

Gruß, O.
nach unten nach oben
vr6-driver offline
Administrator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Otting
Alter:
Beiträge: 10569
Dabei seit: 09 / 2005
Wohnwagen: Dethleffs Beduin 460 L
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
Betreff: Re: Dachklimaanlagen  -  Gepostet: 02.06.2006 - 19:59 Uhr  -  
Da könnte der Stefan recht haben.....allerdings gibt es ja Leute, die es nicht nur beim Schlafen kühl haben wollen, sondern auch im Rest des Wohnwagens.

Ich kenne nen Dauercamper am Gardasee, bei dem lief das Ding den ganzen Tag auf 24 Grad durch (Stompauschale ;-) ) - nachts hat er es allerdings ausgemacht, eben aufgrund der schon genannten Geräuschprobleme und der starken Vibrationen.

Viele Grüße,
Dirk

Das Leben ist zu kurz, um schlechte Laune zu haben.....
nach unten nach oben
 


Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 09.08.2022 - 06:12